Link verschicken   Drucken
 

Katze im Baum - Nicht immer ein Fall für die Feuerwehr

Viele Menschen denken - ist ein Tier in Not rufe ich die Feuerwehr! Das ist jedoch nicht immer richtig. Nehmen wir den klassischen Fall einer Katze auf dem Baum: Ist der Besitzer der Katze nicht bekannt und auch nicht ausfindig zu machen wird es kompliziert.

 

Besteht keine unmittelbare Lebensgefahr für das Tier, gehört der Tierrettungs-Einsatz nicht zu den Pflichtaufgaben der Feuerwehr.

Katzen klettern ohne Probleme auf Bäume. Hierfür sind sie von Natur aus bestens ausgestattet. Manchmal gestaltet sich der Rückweg jedoch etwas schwieriger. Katzen sitzen dann in einem Baum und klagen mitunter sehr laut und jämmerlich. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo man auf die Katze aufmerksam wird und Mitleid mit ihr entwickelt.

 

Das Problem ist hier aber nicht der Baum, sondern die Umstände die die Tiere davon abhalten wieder herunter zu kommen. Die Katzen sind nämlich gestresst und wollen gar nicht vom Baum herunter. Auf dem Baum fühlen sie sich sicher. Sicher vor einem Hund oder einem Auto, das sie erschreckt hat. Zu allererst sollten sie Ruhe bewahren und nach dem Problem zu suchen, das die Katze auf dem Baum bleiben lässt. Sollte man dieses ausfindig gemacht haben kann man es im besten Fall beseitigen und der Katze Zeit geben sich wieder zu beruhigen.

 

Jetzt ist viel Liebe und Geduld gefragt. Nehmen Sie Futter zu Hilfe und versuchen damit die Katze vom Baum zu locken. Gerade in dieser Phase sollten Sie erst einmal auf private oder professionelle Hilfe verzichten. Eine Rettungsaktion bedeutet nämlich nicht nur für die Katze Stress und Verletzungsgefahr, sondern auch für die Retter (insbesondere private). Wie schnell ist doch mal die Leiter weggerutscht oder die Katze hat sich noch höher in den Baum geflüchtet.

 

Geben Sie dem Tier ruhig ein bis zwei Tage Zeit bevor Sie an eine „Rettungsaktion“ denken.

Aus Erfahrung kann man sagen, dass Katzen immer von alleine von einem Baum herunterkommen.

Sollte das Tier jedoch krank sein und / oder sich in Lebensgefahr befinden können Sie selbstverständlich jederzeit Kontakt mit der Kreisleitstelle Wesel aufnehmen.

112

wo

was

wieviele

welche

warte

 

112

anrufen

 

WO

ist das Ereignis?

 

WAS

ist geschehen?

 

WIE VIELE

Betroffene?

 

WELCHE

Art von Verletzung/ Erkrankung liegt vor?

 

WARTE

auf Rückfragen! Lege nicht auf!