Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung zum/zur Brandmeister/in

Die Ausbildung wird im Beamtenverhältnis als Brandmeisteranwärter/in (m,w,d) absolviert. Mit dem Abschluss der Ausbildung wird die Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes erworben.

 

Berufsfeuerwehrmann/frau werden: Welche Grundvoraussetzungen muss ich für die Bewerbung mitbringen?

 

Wer ein Berufsfeuerwehrmann oder eine Berufsfeuerwehrfrau werden möchte, sollte mindestens einen guten Hauptschulabschluss vorweisen können. Der Gesellenbrief in einem für den feuerwehrtechnischen Dienst brauchbaren Handwerk oder ein Abschluss in einem dem Feuerwehrdienst förderlichen Beruf muss bis zum Ende der Ausschreibungsfrist erfolgreich vorhanden sein. Bei der Feuerwehr Wesel geht dies auch mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung. Das Höchstalter zu Beginn der Ausbildung ist 39 Jahre, für schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Menschen 42 Jahre. Des Weiteren sollte man im Besitz eines Führerscheins der Klasse B sein.

 

Gibt es gesundheitliche Rahmenbedingungen, die ich erfüllen muss um Berufsfeuerwehrmann werden zu können?

 

Zunächst wird ein Auswahlverfahren durchlaufen, dieses besteht aus einem schriftlichtlichen und praktischen Teil, sowie einem Vorstellungsgespräch. Bei dem praktischen Teil handelt es sich um ein sportliches Auswahlverfahren für Feuerwehrleute, welches von der Sporthochschule Köln entwickelt wurde.

Anschließend muss eine amtsärztliche Untersuchung, sowie eine feuerwehrärztliche Untersuchung durchgeführt werden, bei welcher die Atemschutztauglichkeit nach G26/3 geprüft wird.

 

Wann und wo kann ich mich für die Ausbildung bei der Feuerwehr bewerben?

 

Bewerben kann man sich über die Stadt Wesel gemäß der Stellenausschreibung.

 

Stadt Wesel

Personalabteilung

Klever-Tor-Platz 1

46483 Wesel

 

Nach Prüfung der Einstellungsvoraussetzungen bekommt man entweder seine Bewerbung zurückgeschickt oder wird zu weiteren Maßnahmen eingeladen.

 

Bei weiteren Fragen zum Berufsbild der Feuerwehr können Sie sich gerne per Mail an uns wenden:

 

Wie läuft die Ausbildung bei der Feuerwehr ab?

 

Die Ausbildung gliedert sich in sechs Abschnitte und dauert insgesamt 18 Monate.

Erster Abschnitt:                               5 Monate Grundausbildung an der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie Bocholt

Zweiter Abschnitt:                             4 Monate Rettungssanitäterlehrgang (theoretische Ausbildung, Klinikpraktikum, Rettungswachenpraktikum)

Dritter Abschnitt:                               2 Monate verschiedene Sonderausbildungen (z.B. Gerätewart, Drehleitermaschinist und Ausbildung Motorkettensäge)

Vierter und Fünfter Abschnitt:           6 Monate Wachpraktikum und die Führerscheinausbildung fürden LKW

Sechster Abschnitt:                           1 Monat Vorbereitung zur Laufbahnprüfung

 

Was kann ich als Berufsfeuerwehrmann/frau verdienen?

 

Die monatlichen Anwärterbezüge betragen 1.200€ zzgl. 1.080 € Zuschlag. Die Anstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf. In der folgenden Besoldungstabelle finden Sie weitere Details.

 

Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten bei der Feuerwehr?

 

Neben dem Aufstieg innerhalb der Laufbahn zum Gruppen- und Zugführer gibt es auch die Möglichkeit sich in verschiedenen Fachbereichen zu spezialisieren wie z.B. Feuerlöschboot und Atemschutzwerkstatt.

 

Falls sie bereits eine feuerwehrtechnische Ausbildung haben, können sie gerne eine Initiativbewerbung bei uns abgeben.

112

wo

was

wieviele

welche

warte

 

112

anrufen

 

WO

ist das Ereignis?

 

WAS

ist geschehen?

 

WIE VIELE

Betroffene?

 

WELCHE

Art von Verletzung/ Erkrankung liegt vor?

 

WARTE

auf Rückfragen! Lege nicht auf!